St. Barbara

Kirche Sankt Barbara

Pfarrer Bernhard Schwarz

02.08.1956   Ernennung zum Militärpfarrer durch Militärbischof Josef Kardinal Wendel.
06.08.1956   Einführung durch Wehrbereichsdekan IV: Dekan Toni Rose.
04.04.1957   Heinrich Winzig Pfarrhelfer.
21.10.1957   Ernennung zum Militäroberpfarrer.
17.09.1962   Erster Spatenstich Pfarrzentrum Sankt Barbara.
04.12.1962   Grundsteinlegung Sankt Barbara.
08.11.1963   Richtfest Sankt Barbara.
02.09.1964   Kirchenweihe durch Militärbischof Franz Hengsbach: Patronin Sankt Barbara und Sankt Thyrsus, Kommandeur einer römischen Kohorte in Trier und Sankt Mauritius, Hauptmann in einer römischen Legion.
12.10.1964   Eröffnung Kindergarten. Leiterin Renate Wald.
23.10.1964   Glockenguss in Saarburg: Christus-, Thyrsus- und Marienglocke.
29.11.1964   Glockenweihe durch Domvikar Heinrich Moritz.
20.10.1966   Ausscheiden aus dem Dienst.
26.10.1966   Verabschiedung durch Militärbischof Hengsbach.
    Betreung des Seelsorgebezirkes als Standortpfarrer im Nebenamt bis Ende November 1966.

 

Pfarrer Josef (Jupp) Müller

01.12.1966   Ernennung zum Militärpfarrer.
25.10.1972   Verabschiedung als Militärpfarrer zur NATO, Fontainebleau.
    Pfarrverwalter für die Dauer der Vakanz ist Militärpfarrer Molzberger, Sobernheim.
01.12.1972   Die Luftwaffeneinheiten in Birkenfeld werden in den Seelsorgebezirk Sobernheim eingegliedert.


Pfarrer Karl-Heinz (Mecki) Gorges

16.03.1973
Ernennung zum Militärpfarrer.
19.03.1973   Einführung durch Wehrbereichsdekan IV: Dekan Ubald Brygier.
14.04.1974   Pfarrvikarie St. Barbara als dritte katholische Pfarrei in Idar-Oberstein.
10.10.1974   Gründung Kirchenchor. Erster Auftritt am 24. 12. 1974
01.01.1976   Renate Fülbier Küsterin. Vorher Familie Kerkhoff.
04.12.1977   Weihe der Barbarafigur.
01.03.1979   Ille Lambrecht Küsterin.
07.07.1979   Walter Morbach, Sohn von HptFw Aloys Morbach und Paula Morbach, geb. Seibel wird zum Diakon geweiht.
16.11.1980   Papst Johannes Paul II in Deutschland von 15. - 19.11.1980. Pfarrgemeinde bei Papstmesse in Mainz-Finthen dabei.
31.01.1981
Priesterweihe Walter Morbach. Primizfeier in Sankt Barbara am 01.02.1981
21.03.1982   Feier des Silberjubiläums von Organist Ambrosius Paul (04.01.1957) und Pfarrhelfer Heinrich Winzig (04.04.1957). 
31.10.1982   bis 06.11.1982: Erste Romwallfahrt. Unterkunft Casa Suore Carmelitana.
26.04.1983   bis 06.05.1983: Truppenbesuch bei der Drohnenbatterie (TrVsu) CL 289 in Yuma, Arizona, USA.
31.08.1983  

Ablauf der Verpflichtungszeit.

04.09.1983   Verabschiedung durch Wehrbereichsdekan IV: Dekan Msgr. Lic. Theol. Hubert Bittorf.
    Pfarrverwalter für die Dauer der Vakanz ist MilPfr. Carl Ursprung, Sobernheim.

 

Pfarrer Bruno Hahn

01.03.1984   Ernennung zum Pfarrverwalter für St. Barbara durch Bischof Dr. Hermann Spital.
11.03.1984   Einführungsgottesdienst.
13.06.1984   Einführung als Militärpfarrer durch Wehrbereichsdekan IV. Dekan Msgr. Lic. Theol. Hubert Bittorf.
23.11.1984  

Um 05:00 Uhr wird das Kirchendach durch einen Sturm abgehoben. Keinen Verletzten. Ca. 100.000,00 DM Schaden.

24.03.1985   Verabschiedung Organist Anbrosius Paul. Nachfolger Thorsten Michels.
26.08.1985   Kauf der Marien- und Christusikone.
06.01.1986   Erstmals Sternsinger.
24.08.1986   Drittes Heft "Rhythmische Lieder".
18.10.1986   bis 25.10.1986: Zweite Romwallfahrt. Unterkunft Casa Suore Carmelitana.
10.05.1987   Verabschiedung Pfarrhelfer Heinrich Winzig in den Ruhestand durch Wehrbereichsdekan IV: MilDekan Prälat Lic. Theol. Hubert Bittorf.
01.08.1987   Neuer Pfarrhelfer Joachim Höhn. Zwischenzeitlich als Hilfe beim Pfarrbüro Inga Höhn.
11.05.1989   Heinrich Winzig verstorben.
20.08.1989   Gemeinsame 25-Jahrfeier St. Barbara und Johanneskirche.
01.101989   25 Jahre Kindergartenleiterin Renate Wildanger (Wald).
01.10 1989   Weihe des von MilPfarrer Hahn gestifteten Kreuzes auf dem Kirchturm.
08.10 1989   Verabschiedung von der Gemeinde.
20.10.1989   Verabschiedung durch Wehrbereichsdekan IV: MilDekan Prälat Lic. Theol. Hubert Bittorf als Militärpfarrer.
    Pfarrer Hahn übernimmt ab 16.10.1989 auf Wunsch des Bischofs Dr. Hermann Spital vorzeitig die Pfarrei Heilg Kreuz in Saarbrücken.

 

Pfarrer Axel Maria Kraus

16.10.1989   Amtsantritt Pfarrer Kraus.
26.11.1989   Einführungsgottesdienst als Pfarrer von St. Barbara und Militärpfarrer mit Dechant Lic.Theol Wolfgang Rudolf und Wehrbereichsdekan IV: Prälat Lic. Theol. Hubert Bittorf.
10.12.1989   Renate Wildanger wird in den Ruhestand verabschiedet. Neue Kindergartenleiterin ist Roswitha Müller.
13.10.1990   bis 21.10.1990: Dritte Romwallfahrt der Militärgemeinde. Unterkunft Domus Pacis.
30.11.1990    bis 02.12.1990: Kirchenchorfahrt nach Pellevoision, Frankreich.
08.12.1991   Verabschiedung Pfarrhelfer Joachim Höhn, versetzt ab 16.12.1991 nach Fort Bliss, Texas. USA. Vertretung ab Januar 1992 durch den Pfarrhelfer in Sobernheim, Herrn Höling.
21.03.1992   Kirchenchor St. Barbara: Gründung als offizieller Kirchenchor im Diözesan-Cäcilien-Verband und im Allgemeinen Cäcilienverband.
06.09.1992   Neuer Pfarrhelfer Manfred Köhn.
04.10.1992   Vorstellung der bunten Kirchenfenster im Erntedankgottesdienst durch den Künstler Diether F. Domes.
13.12.1992   "Hilfe zum Überleben": Sammlung für die notleidende Bevölkerung in Kroatien und Bosnien. Ergebnis: 4.200,00 DM Barspenden, zwei Tonnen Lebensmittel, Medika-mente im Wert von ca. 6.000,00 DM, außerdem eine große Menge Babykleidung und Decken.
14.03.1993  

Feierliche Weihe einer neuen Orgel, nachdem die erste Orgel nicht mehr zu reparieren war.

08.05.1993   Übereignung eines Leuchters aus Bunkerstahl für das Ewige Licht durch die Standortverwaltung und das Staatsbauamt.
01.08.1993
Ernennung von Pfarrer Kraus, MilPfr. für die Seelsorgebezirke Idar-Oberstein, Zweibrücken und Sobernheim zum Militärdekan durch den Miltärbischof Erzbischof Dr. Dr. Johannes Dyba.
08.05.1994   Feierliches Hochamt anlässlich des 20-jährigen Jubuläums der Errichtung der Pfarrvikarie St.Barbara.
14.10.1994   bis 22.10.1994 Vierte Romwallfahrt. Unterkunft Domus Pacis.
12.03.1995   Feierliche Konsekration des Kreuzweges durch H. H. Abt Makarios, OSB.
25.10.1995   Visitation durch den Miltärbsichof Erzbischof Dr. Dr. Johannes Dyba.
09.05.1996   Teilnahme an der internationalen Soldatenwallfahrt zum Heiligen Rock in Trier.
18.08.1997   Ökumenischer Gottesdienst anlässlich einer Vereidigung der rheinland-pfälzischen Polizei.
16.04.2000   1. Mega-Biker-Segnung auf dem Platz auf der Idar durch MilDekan Kraus und Dechant Wevers.
08.04.2001   2. Mega-Biker-Segnung auf dem Platz auf der Idar durch MilDekan Kraus und Dechant Wevers.
02.02.2002   Eine von Soldaten gestiftete Marienfigur wird an die Schwestern des Klosters Marienhöh, Langweiler übergeben.
18.02.2002   Ausscheiden aus dem Dienst der Militärseelssorge. Verabschiedungsgottesdienst am 14.02.2002 durch Wehrbereichsdekan IV: Msgr. Carl Ursprung.
    Pfarrverwalter für die Dauer der Vakanz MilPfr. Hans-Georg Müller, Zweibrücken.
08.07.2002   Ernennung zum Pfarrer der Pfarrei Sankt Josef in Saarbrücken-Malstadt.
10.11.2002   Abschiedsgottesdienst als Pfarrer der Pfarrvikarie St. Barbara.

 

Pfarrer Knut Lehnert / Pfarrer Clemens Kiefer

01.10.2002   Ernennung von Knut Lehnert zum Militärpfarrer.
    Militärpfarrer dürfen aufgrund eines Beschlusses des Militärbischofs, wegen möglicher Auslandsaufenthalte in Einsatzgebieten keine Zivilgemeinden mehr übernehmen. Die Pfarrvikarie wird daher zu einer Seelsorgeeinheit mit St. Peter und Paul zusammengelegt.
08.12.2002   Einführungsgottesdienst des neuen Zivilpfarrers, Clemens Kiefer, mit der Gemeindereferentin Mirjam Pellenz-Stürmer. durch Dechant Stephan Wolff. 
15.01.2003   Einführungsgottesdienst Miltärpfarrer Knut Lehnert durch den Wehrbereichsdekan IV: Msgr. Carl Ursprung.
07.02.2004   Unterzeichnung einer Ökumenischen Partnerschaftsvereinbarung St. Peter und Paul, St. Barbara und der evangelischen Kirchengemeinde Idar in einem ökumenischen Gottesdienst.
07.03.2004   Gottesdienst mit Ehrung. Ille Lambrecht hatte ihren 65. Geburtstag und ist 25 Jahre Küsterin von St. Barbara.
10.06.2004   Gemeinsame Fronleichnamsfeier der Pfarreien St. Peter und Paul, Idar, St. Walburga, Oberstein, St. Johannes Nepomuk, Kirchenbollenbach, St. Martin, Weierbach und St. Barbara.
04.07.2004   Verabschiedung von Ille Lambrecht als Küsterin und Vorstellung von Doris Wahl als neue Küsterin.
11.07.2004   Familiengottesdienst mit Fahrzeugsegnung vom Bobbycar bis zum Omnibus mit Pfarrer Kiefer.
05.09.2004  

Festhochamt zur Kirchweihe "40 Jahre Sankt Barbara" (02.09.1964) mit Msgr. Carl Ursprung, katholischer Leitender Militärdekan, MilPfr Knut Lehnert, Pfarrer Clemens Kiefer von St. Barabara sowie den ehemaligem Millitärpfarrern Josef Müller, Karl-Heinz Gorges, Bruno Hahn und Axel Maria Kraus. Weiterhin mitgestaltet von Pfarrer Harald Winter (KrhsPfr) und dem Diakon Stefan Stürmer. Als Gäste waren außerdem anwesend BrigGen Heinrich Fischer, GenArt und Kdr ArtSchule, GenMaj Friedrich Ploeger, Kdr 2. LwDiv und Bürgermeister Peter Simon von Idar-Oberstein. Als Vertreter der evangelischen Kirche nahm Pfarrer Rainer Kaspers am Gottesdienst teil. Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor mitgestaltet. Danach gab es einen Empfang im Innenhof  mit Kaffee und Kuchen und dem Gospelchor "Sing and Swing", Fischbach.

05.09.2004   Ausstellung "40 Jahre Sankt Barbara" in der Kirche. Gestaltet von Hubert Weichert und Georg Reuland.
14.11.2004   Abschiedsgottesdienst MilPfr. Knut Lehnert: Im Rahmen seiner Aufgaben als Militärpfarrer wurde er am 17. November für ein halbes Jahr nach Bosnien-Herzegowina kommandiert, um die dort stationierten Truppen der Bundeswehr seelsorglich und geistlich zu begleiten.
31.12.2004   Die Adveniatkollekte erbrachte in der Seelsorgeeinheit 5467,50 €.
12.01.2005   Ökumenische "Novene" zum Gedenken an die Opfer der Tsunami-Katastrophe und Gebetsbrücke zu MilPfr. Knut Lehnert.
10.04.2005   Die Gemeinde feiert ein Hochamt im besonderen Gedenken an Papst Johannes Paul II, der am 02. April verstorben ist.
19.04.2005   Joseph Kardinal Ratzinger wird zum 264. Nachfolger des Hl. Petrus gewählt. Er wählt den Namen Benedikt XVI.
08.05.2005   Wir feiern einen ökumenischen Friedensgottesdienst "60 Jahre Frieden in Deutschland" mit Pfarrer Kiefer und der Militärpfarrerin Griese sowie der Musikalischen Werkstatt unter Leitung von Frau Gerhold und dem Ensemble der Freunde beider Gymnasien..
15.07.2005   Der Kindergarten von Sankt Barbara schließt nach mehr als 40 Jahren wegen der stark sinkenden Kinderzahlen in Idar-Oberstein.
12.09.2005   Beginn der Renovierungsarbeiten im Pfarrzentrum. Zunächst wird der ehemalige Kindergarten in das neue Dekanatsbüro umgebaut.
13.01.2006   Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat beschließen in einer gemeinsamen Sitzung die Stufen am Altar um einen Stufe zurückzubauen, den Altar zu verkleinern und aus den gewonnenen Reststücken einen neuen Ambo und eine Tabernakelstele zu gestalten. Das Seitenschiff soll durch eine Glastrennwand zu einem "Oratorium" umgestaltet werden. 
07.05.2006   MilPfr. Knut Lehnert wird zum zweiten Auslandseinsatz nach Bosnien-Herzegowina verabschiedet. Die Gebetsbrücke wird wieder eingesetzt.
25.05.2006   bis 28.05.2006 Chorreise des ökumenischen Kirchenchores St. Barbara nach Attnang-Puchheim in Österreich, dabei Mitgestaltung der hl. Messe in der Basilika des Klosters Maria Puchheim.
04.06.2006   Die Verabschiedung des Altares wurde an Pfingsten innerhalb der Pfingstversper auf der Baustelle um 18:00 Uhr begangen. Gleichzeitig war Gelegenheit die Ausstellung "Die Edelsteine des Himmlischen Jerusalems" des Dekanats Birkenfeld zu sehen.
04.07.2006   Dei Neugestaltung des Altarraumes macht Fortschritte. Thomas Föhr, Bildhauer aus Trier, hat den Altarblock gespalten. Die Abgespaltenen Teile und den Altar bearbeitet er in seinem Atelier in Trier.
10.12.2006   Feierliche Wiedereröffnung der neu gestalteten Pfarr- und Garnisonskirche St. Barbara. Weihbischof Jörg Michael Peters weihte den Altar.

                                                                     Altar St. Barbara

                       Der Herr ist wieder zu Hause und Sankt Barbara ist wieder daheim.
27.02.2007   Treffen der Vorstände unserer Pfarrgemeinderäte mit Rhaunen und Bundenbach, um die zu erwartende Zusammenlegung zu einer Pfarreiengemeinschaft vorzubereiten.
06.04.2007   Im Karfreitagsgottesdienst wurden anstelle der üblichen Niederlegung von Blumen zur Kreuzverehrung erstmals haltbare Lebensmittel niedergelegt. Die Spenden wurden als Zeichen der Solidarität mit leidgeprüften Menschen an die Tafel Oberstein übergeben.
12.09.2008   Ein Gottesdienst mit Weihbischof Jörg Michael Peters und eine gemeinsame Sitzung des Pfarrgemeinderates und Verwaltungsrates eröffnete die Visitation unseres Dekanates und unsrerer Gemeinden.
01.10.2008   Pfarrer Kiefer wird zum Pfarrverwalter der Pfarreien St. Markus, Hoppstädten-Weierbach und Hl. Schutzengel, Heimbach berufen, da der dortige Pfarrer als Militärpfarrer nach Saalouis berufen wurde.
09.11 2008   MilPfr. Knut Lehnert und OStFw Stefan Hofffmann werden in einem Gottesdienst zum Auslandseinsatz in Afghanistan verabschiedet. Ab sofort wird wieder jeden Mittwoch die Gebetsbrücke eingerichtet.
Ostern2009   Die Gottesdienste der Karwoche und die Auferstehungsfeier finden in diesem Jahr in St. Peter und Paul statt. Die Palmweihe war noch in St. Barbara. Am Gründonnerstag, 09.04. sind zum erstenmal wieder MilPfr. Knut Lehnert und Stefan Hoffmann mit uns. Pfarrer Kiefer und MilPfr. Lehnert wuschen den Gemeindemitgliedern nicht die Füße sondern die Hände.
12.01.2010   Ein Erdbeben der Stärke 7,0 und mehrere starke Nachbeben haben den ärmsten Staat der westlichen Hemisphäre, Haiti, erschüttert. Besonders die Hauptstadt Port au Prince ist fast vollständig zerstört. Eine Sonderkollekte in unseren Kirchen erbrachte 1.234,12 €.
08.05.2010   Jubelkommunion: 12 Angehörige unserer Gemeinden feiern 70, 50, 40 oder 30 jährige Wiederkehr ihrer ersten heiligen Kommunion in einem Gottesdienst.
15.08.2010   Messe aus Anlass der Himmelfahrt Mariens auf dem Bauernhof der Familie Wilke mit Kräutersegnung.
06.11.2010   Erste gemeinsame Klausurtagung der Verwaltungs- und Pfarrgemeinderäte von St. Martin, Rhaunen, St. Nikolaus, Bundenbach, St. Barbara und St. Peter und Paul im Hinblick auf sie bevorstehende Vereinigung nach dem Plan 2020.
08.01.2011   "Kinder zeigen Stärke" - 40 Kinder und 15 Erwachsene sammelten als Sternsinger 4.252,93 € für Kinderhilfsprojekte in der ganzen Welt.
17.03.2011   Gemeinsame Sitzung der Verwaltungsräte von St.Barbara und St Peter und Paul: St. Barbara hat einen Pfarrverwalter, da ein offizieller Kirchenverwaltungsrat nicht gewählt werden kann. Daher wird St. Barbara auch keinen Verteter im zukünftigen Kirchengeindeverband haben. Es wurde einstimmig beschlossen, dass St. Peter und Paul und St. Barbara fusionieren. St. Barbara wird Filialkirche, behält aber alle erworbenen Rechte.
27.03.2011   Am 11. März 2011 hat ein verheerendes Erdbeben mit der Stärke 9,0 den Nordosten Japans erschüttert. Ein gewaltiger Tsunami überrollte ganze Küstenstädte und richtete massiven Schaden an. 1,4 Millionen Haushalte haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser mehr und hunderttausende Menschen leben in Notunterkünften. Bei einer Sonderkollekte in unseren Pfarreien wurden 1013,83 € gesammelt.
15.06.2011   Erste gemeinsame Sitzung der Verwaltungsräte von St. Barbara, St. Peter und Paul, St. Martin und St. Nikolaus in Rhaunen. Die Fusion von St. Barbara und St. Peter und Paul ist zum 01.01.2012 genehmigt. Die Zusammenlegung zu der neuen Pfarreiengemeinschaft wird am 11. 09. 2012 mit der Einführung des Pfarrers erfolgen.
11.09.2011   In einem feierlichen Gründungsgottesdienst haben die vier Pfarreien die neue Gemeinschaft "ganz bewusst unter den Segen Gottes gestellt". In einer symbolträchtigen, würdevollen und emotionellen Messe führte Dechant Stefan Wolff das "neue" Seelsorgeteam mit Pfarrer Kiefer und Mirjam Pelenz-Stürmer in das Amt ein. 
31.12 2011   Aufhebung der Pfarrvikarie Sankt Barbara durch den Bischof von Trier, Dr. Stefan Ackermann.
01.01.2012   Eingliederung der Pfarrvikarie und Kirchengemeinde Sankt Barbara in die Kirchengemeinde Sankt Peter und Paul. Die Kirchenbücher von Sankt Barbara werden geschlossen.